Partnerschaft Verrières

Wappen Verrières und Hövelhof

Kontakt
Partnerschaftskomitee Hövelhof/Verrières-le-Buisson

Mike Bull und Maria Lohre-Bull
Telefon: 05257 / 938435
Mail: bulloh@gmx.net

Ulrike Krummel
Telefon: 05257 / 5699
Mail: ulkrummel@web.de

33161 Hövelhof

Gemütlicher Abend des Partnerschaftskomitees Hövelhof-Verrières

Am 07.06.2024 fand im Heimathaus in gewohnt angenehmem und historischem Ambiente der gemütliche Abend des Partnerschaftskomitees statt. Dieser Einladung sind knapp 20 Hövelhoferinnen und Hövelhofer gefolgt. Diesmal konnten neben den „Austauscherfahrenen“ auch vier „Neue“ begrüßt werden, die sich für die Aktivitäten der Städtepartnerschaft interessieren. Nach einem kurzen Willkommensgruß durch den Komiteevorsitzenden Mike Bull wurden munter Erlebnisse aus den vergangenen Jahren zum Besten gegeben, von den Gastfamilien berichtet sowie rege Erfahrungen und Anekdoten ausgetauscht. Fragen der „Neuen“ wurden von den „Austauscherfahrenen“ gern beantwortet. Im Laufe des Abends wurde gemeinsam über neue Ideen diskutiert, die eine Bereicherung für die mittlerweile 52 Jahre währende Städtepartnerschaft sein werden. Nach fast 3 Stunden waren Baguette und Käse fast aufgegessen und man trennte sich in bester Laune. So wird es in jedem Fall eine Zukunft für die Städtepartnerschaft geben; da waren sich alle einig.
Wer Interesse an der Städtepartnerschaft kann sich mit allen Fragen gern wenden an:
• Mike Bull und Maria Lohre-Bull, Telefon: 05257/938435, Mail: bulloh@gmx.net
• Ulrike Krummel, Telefon: 05257/5699, Mail: ulkrummel@web.de

 

Gemütlicher Abend des Partnerschaftskomitees Hövelhof-Verrières

Gemütlicher Abend des Partnerschaftskomitees Hövelhof-Verrières

Gemütlicher Abend des Partnerschaftskomitees Hövelhof-Verrières

Gemütlicher Abend des Partnerschaftskomitees Hövelhof-Verrières

 

Partnerschaftskomitee beim „Tag der offenen Tür“ im Heimatzentrum Senne

Beim „Tag der offenen Tür“ im Heimathaus am 16.06.2024 wird das Partnerschaftskomitee mit einem Stand vertreten sein. Das Partnerschaftskomitee freut sich über einen Besuch! Geboten werden Käsehäppchen, Wein und andere Getränke. Wer also Interesse an der Städtepartnerschaft Hövelhof-Verrières hat, ist herzlich willkommen und jeder andere natürlich auch!

Pfingsttreffen 2024 in Hövelhof

Viel zu schnell war das Pfingstwochenende schon wieder vorbei! Am Samstagnachmittag kam superpünktlich um 16.30 Uhr der Bus aus Verrières am Rathaus in Hövelhof an…..bei Regen! Die Begrüßung fand dann im Foyer des Rathauses im Trockenen statt. Es waren über 54 Franzosen angereist, die von ihren Gastgebern erwartet wurden. Entsprechend voll war es im Foyer: ca. 100 Gäste und Gastgeber, darunter über 20 Kinder zwischen 3 und 14 Jahren!!! Nachdem die Vorsitzenden der Partnerschaftskomitees aus Verrières und Hövelhof – Agnès Caball und Mike Bull – sowie Bürgermeister Michael Berens die Gäste begrüßt hatten, ging es für alle in „ihre“ Familien, wo sie den Abend verbrachten. Für einige Familien war es sicher besonders spannend, da sie ihre Gäste aus Verrières das erste Mal zu Besuch hatten. Und für die, die sich schon länger kennen, gab es sicher auch viel zu erzählen.
Am Sonntagmorgen ging es mit 2 Bussen zum Heinz-Nixdorf-Forum in Paderborn. Dort erwarteten uns verschiedene Führungen in Deutsch und Französisch. Nach einigen Rückmeldungen ist besonders anzumerken, dass auch die Kinder begeistert waren, zumal auf sie bei den Führungen besonders eingegangen wurde. Ein Highlight war sicher das Picknick anschließend am Brunnen vorm Eingang zum HNF! Was es da alles zu essen gab….! Es waren natürlich auch gekochte Eier und PickUp dabei! Ohne diese beiden kulinarischen Leckerbissen geht kein deutsch-französisches Picknick! Gestärkt ging es dann weiter zum Maspernplatz, von wo aus verschiedene Gruppen zu einer klassischen Stadtführung bzw. zu einer GPS-Ralley durch die Innenstadt starteten. Die GPS-Ralley fand natürlich großen Anklang bei allen Kindern und Jugendlichen. Nach einem kurzen Aufenthalt zum Frischmachen zu Hause ging es dann mit den Bussen zu Fockels Hof, wo der Abschluss des Tages stattfand. Zunächst spielte das Akkordeon-Orchester in der alten Scheune auf. Die modernen, teils auch französischen Interpretationen fanden großen Anklang. Anschließend gab es ein Buffet mit regionalen und jahreszeitlich typischen Köstlichkeiten. Während des Abends überreichte Bürgermeister Berens ein hölzernes Tandem im Kleinformat mit den Wappen der Partnergemeinden an die Franzosen; im Gegenzug gab es für die Hövelhofer ein Bild einer Brücke, die sich in einem Park in Verrières befindet. Beide Geschenke sind Symbole für eine dynamische Verbindung zwischen Verrières und Hövelhof.
Besonders wohl fühlten sich wohl auch die jungendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, da auf dem schönen Gelände des Fockel Hofs genug Platz zum Spielen und Rumrennen war. Und das Wetter spielte auch mit. Nach einem gelungenen und anstrengenden Tag ging es dann mit den Bussen zurück nach Hövelhof, wo sicher alle froh waren, endlich schlafen zu können.
Am Montagmorgen trafen sich dann alle zum traditionellen Frühstück im Heimathaus in Hövelhof. Bei bestem Wetter konnte man nach dem Frühstück auf dem Gelände rumspazieren und auch die Kinder hatten wieder genug Platz, um draußen rumzutoben. Ein Highlight war sicher noch der Auftritt der Tanzgruppe „Rote Funken“ aus Espeln. Die Vorführung eines für die Region typischen Karnevalstanzes begeisterte alle. Außerdem fanden die von den Eltern frisch gebackenen Waffeln („gauffres“) großen Anklang. Aber dann fuhr der französische Bus vor…..und es wurde Zeit, sich zu verabschieden. Das dauerte etwas, es wurden gute Wünsche mit auf den Weg gegeben und viele „bisous“ ausgetauscht. Und es gab das Versprechen: „Nächstes Jahr Pfingsten kommen wir nach Verrières!“. Es bleibt auf jeden Fall festzustellen, dass nach diesem Pfingstaustausch mit über 100 Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern die Städtepartnerschaft sehr, sehr lebendig ist.
Und wie aus gut informierten Kreisen verlautet, soll es auf der Rückfahrt nach Frankreich auch viel positive Resonanz gegeben haben….aber dann wurde es im Bus immer ruhiger. Vor allem viele der Kinder und Jugendlichen sollen einen großen Teil der Rückfahrt verschlafen haben….
Wir freuen uns auf jeden Fall schon jetzt auf die nächsten Treffen mit den Franzosen zum Forum Anfang September in Verrières und dann zum Hövelmarkt.

Und nun möchten wir vom Partnerschaftskomitee noch ein „DANKE“ sagen an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses Wochenende mit der großen Gruppe von über 100 Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern so reibungslos und harmonisch verlaufen ist, u. a. „Danke“ an das Team, dass beim Empfang am Samstagnachmittag im Rathaus die Gäste bewirtet hat, an alle Helferinnen und Helfer, die die Räume für den Sonntagabend und das Frühstück am Montagmorgen vorbereitet und nachher aufgeräumt haben, an die Tanzgruppe „Rote Funken“ aus Espeln, an das Akkordeon-Orchester, an Carsten Tegethoff, der uns im Heimathaus auch Pfingsten mit Rat und Tat zur Seite stand, an diejenigen, die für die Kinder Spiele vorbereitet hatten und an alle, die jetzt nicht genannt wurden, aber trotzdem dabei waren und in irgendeiner Art und Weise zum Gelingen des Pfingsttreffens beigetragen haben. DANKE!

Hier sind noch ein paar Fotos vom Pfingsttreffen 2024 in Hövelhof.

 


Einladung des Partnerschaftskomitees zum Gemütlichen Abend

Das Partnerschaftskomitee Verrières-Hövelhof lädt am Freitag, den 07.06.2024, ab 19.00 Uhr zu einem gemütlichen Beisammensein in Heimathaus, Staumühler Straße 70 ein. Alle, die an der Städtepartnerschaft interessiert sind, sind herzlich eingeladen, sich bei Baguette, Käse und Wein über die Aktivitäten der Städtepartnerschaft zu informieren. Höhepunkt ist jedes Jahr das Pfingsttreffen, dass wechselseitig in Verrières oder Hövelhof stattfindet. Dieses Jahr besuchen uns die Franzosen in Hövelhof und nächstes Jahr findet der Gegenbesuch in Verrières statt. Wer
Interesse an der Städtepartnerschaft hat und eventuell nächstes Jahr mit nach Verrières fahren möchte, kann sich beim Treffen im Heimathaus informieren.
Anmeldeschluss für den Gemütlichen Abend ist der 31.05.2024. Anmeldungen oder Fragen bitte an ulkrummel@web.de oder unter 05257/5699.

 

Arbeitstreffen im Januar

Jedes Jahr im Januar besuchen sich die Partnerschaftskomitees Verrières-le-Buisson und Hövelhof zu einem Arbeitstreffen, mal in der Partnergemeinde, mal in Hövelhof. Bedingt durch die Corona-Pandemie fanden die letzten Treffen „virtuell“ statt, doch dieses Jahr ging es vom 05.01. bis 07.01. mit vier Komiteemitgliedern endlich wieder zu einem „richtigen“ Arbeitstreffen nach Verrières. Am Samstagmorgen trafen sich alle Teilnehmer im Haus Vaillant. Diesmal waren erfreulicherweise einige „Neue“ dabei, die herzlich begrüßt wurden. Es wurde über künftige Aktivitäten gesprochen und über Möglichkeiten, neue Interessierte für die Städtepartnerschaft zu gewinnen, z. B. auch durch Treffen von Sport- und anderen Vereinen aus Verrières und Hövelhof. U. a wurde auch das diesjährige Pfingst-Programm für den Besuch der Franzosen hier in Hövelhof vorgestellt. Einzelheiten dazu werden noch veröffentlicht.
Familien, Paare, Singles, Ältere und Junge, die sich für das jährliche Pfingsttreffen interessieren und die Leute aus Verrières bei sich aufnehmen möchten bzw. zu einem Gegenbesuch nach Verrières mitkommen möchten, können sich gern bei den genannten Ansprechpartnern melden. Insgesamt fand das Arbeitstreffen in einer angenehmen Atmosphäre statt. Es wurden einige neue Ideen diskutiert, die in Zukunft umgesetzt werden sollen und über die dann noch berichtet wird.

 

 

 

Besuch aus der Partnerstadt Verrières-le-Buisson zum Hövelmarkt

Auch dieses Jahr war wieder eine Gruppe aus Verrières zum Hövelmarkt angereist. Schon am Donnerstagabend trafen der vollgepackte Bulli und ein Pkw ein. Die Gäste übernachteten wie immer bei ihren Gastfamilien und die, die das erste Mal dabei waren, lernten ihre Gastgeber kennen. Am Freitagmorgen wurde der Stand der Franzosen auf dem Bauernmarkt von den Frauen und Männern aus Verrières mit Hilfe von einigen Hövelhofer Freunden und Freundinnen der Parternschaft hergerichtet. Pünktlich zur Eröffnung des Bauernmarktes war alles bereit; der Verkauf von Wein, Käse- und Rilettes-Häppchen konnte beginnen. Am Freitag hielten sich Wetter und Besucher noch etwas bedeckt bzw. zurück, aber am Samstag und Sonntag war der Stand der Verrierois sehr gut besucht. Nicht zuletzt wegen des guten Wetters fand sich am Stand so manch gesellige Runde zusammen. Es wurde viel gelacht, erzählt und Erinnerungen ausgetauscht. Ein unterhaltsames Online-Fragespiel lockte Jugendliche an und nicht nur Kinder erfreuten sich an der Jongelage von Grégoire. Am Ende des Bauernmarktes am Sonntagabend waren jedenfalls Wein, Käse und Baguette ausverkauft und alle Beteiligten sehr zufrieden. Und dass sowohl aus Verrières als auch aus Hövelhof einige neue Leute die Partnerschaftskomitees verstärken und unterstützen, lässt auf eine weiterhin lebendige Städtepartnerschaft hoffen. Auf jeden Fall freuen sich sowohl die Hövelhofer als auch die Verrièrois auf das nächste Treffen Pfingsten 2024 hier in Hövelhof.

Fahrt zum „Forum des Associations“ in unserer Partnergemeinde Verrières-le-Buissons vom 08. – 10.09.2023

Wie jedes Jahr ist auch dieses Jahr eine Gruppe Hövelhofer zum „Forum“ nach Verrières gestartet. Freitagmorgen um 7 Uhr ging es mit vollgepacktem Bulli, einem PKW und acht Frauen und Männern los Richtung Verrières. Mit einem typischen Picknick war die lange Fahrt bei sehr sommerlichen Temperaturen erträglich und beide Fahrzeuge kamen gut in Verrières an.

Nach einem ruhigen Abend in den Gastfamilien ging es Samstagmorgen um 10 Uhr auf dem Gelände des „Forum“ im Parc Régnier los mit dem Schmücken des Standes beider Partnerschaftskomitees. Die Waffeleisen, Kaffeemaschinen, Zapfanlage und der Grill wurden aufgebaut. Nach und nach füllte sich das Gelände mit Besuchern. So mancher Gast freute sich über das kühle Bier und natürlich auch über die anderen kühlen Getränke. Auch Würstchen, Waffeln und Kaffee ließen sich so mancher Besucher schmecken. Für die Jugendlichen hatten französische Mitglieder des Comité Jumelage ein Fragespiel vorbereitet, das großen Anklang fand. Trotz der hohen Temperaturen war es für die Partnerschaftskomitees eine angenehme Veranstaltung, zumal die Zelte dieses Jahr im Schatten aufgebaut waren. So ergaben sich beim Verkauf von Waffeln, Bier und Würstchen nette Begegnungen und Gespräche mit den Menschen aus Verrières.

Nachdem am Ende der Veranstaltung das gesamte Equipment wieder im Bulli für die Rückreise verstaut war, trafen sich die Hövelhofer und ihre Gastfamilien abends noch im Maison Vaillant. Die leckeren Speisen auf dem Buffet waren alle von den Gastfamilien selbstgemacht. Es wurde viel geklönt, gelacht, Erinnerungen ausgetauscht und neue Pläne für weitere Partnerschafts-Jahre geschmiedet.

Nach einem anstrengenden, aber sehr angenehmen Wochenende mit vielen lieben Menschen ging es am Sonntagmorgen wieder Richtung Hövelhof, wo alle erschöpft, aber zufrieden am Abend ankamen.

Auf ein Wiedersehen mit den Freunden aus Verrières braucht man nicht lange warten; schon am Hövelmarkt-Wochenende besuchen uns einige Verrièrois. Die Hövelhofer sind herzlich eingeladen, am Stand der Franzosen auf dem Bauernmarkt vorbeizuschauen und Wein, Käse und Rilletes zu probieren und andere Menschen zu treffen.

Nachschau gemütlicher Abend des Partnerschaftskomitees am 24.03.2023 im Heimathaus

Die gemütliche Stube des Heimathauses war mit 30 Leuten gut besucht. Alt und Jung (die jüngste Teilnehmerin war 5 Jahre!) trafen sich zum gemütlichen Beisammensein auf Einladung des Partnerschaftskomitees Hövelhof-Verrières. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Mike Bull begann der gemütliche Teil. Es wurde erzählt von den zahlreichen früheren Begegnungen mit der Partnergemeinde. Viele waren dabei, die schon jahrelang Pfingsten am Austausch teilnehmen und mit ihren französischen Gastgebern und Gastgeberinnen inzwischen gut befreundet sind. Erfreulich ist, dass ein paar neue Gesichter dabei waren, die großes Interesse am Austausch mit der Partnergemeinde haben. Auch neue Familien sind gekommen, die mit ihren Kindern dieses Jahr zu Pfingsten erstmals mit nach Verrières fahren werden. Am Abend selbst haben sich noch weitere 2 weitere Personen für die diesjährige Fahrt angemeldet. Die „Neuen“ konnten den „Partnerschaftserfahrenen“ all ihre Fragen über den Ablauf eines Pfingstwochenendes stellen. So ergaben sich lebhafte Gespräche und über einige Anekdoten aus den vergangenen Jahren wurde auch herzlich gelacht. Das leibliche Wohl kam nicht zu kurz; es war gut vorgesorgt und allzu viel ist vom deutsch-französischen „Häppchen-Buffet“ nicht übriggeblieben und der Wein hat wohl auch gut gemundet.

Insgesamt war es ein gelungener, kurzweiliger Abend. Das Partnerschaftskomitee freut sich über alle „Neuen“, die Interesse am Austausch mit der Partnergemeinde haben (und natürlich auch darüber, dass wieder immer so einige „Partnerschaftserfahrene“ mit dabei sind). Auf dieser Basis hat die Partnerschaft Verrières-Hövelhof auf jeden Fall eine Zukunft.

Hier noch einige Impressionen (zum Vergrößern einfach anklicken)

Aus der 1971 geschlossenen Partnerschaft mit Verrières-le-Buisson ist inzwischen eine dauerhafte Freundschaft geworden. Sie hat einen festen Bestand im gesellschaftlichen Leben beider Gemeinden.
Zentrale Veranstaltung ist das jährliche Pfingsttreffen, das wechselseitig in Verrières und Hövelhof stattfindet. An diesem Wochenende steht der deutsch-französische Austausch im Vordergrund. Neben der Pflege der Freundschaft wird auch die Kultur in den Mittelpunkt gerückt.
Gemeinsame geschichtliche oder kulturelle Besichtigungen und Ausflüge werden an diesem Wochenende unternommen. Die jeweilige Partnerstadt möchte sich und natürlich auch die nähere Umgebung seinen Freunden und Gästen präsentieren. Dabei darf neben dem kulturellen Genuss natürlich auch der kulinarische Genuss nicht fehlen.
Unsere französischen Freunde aus Verrières haben die Hövelhofer Bürgerinnen und Bürger immer wieder mit einem attraktiven und abwechslungsreichen Pfingstprogramm überrascht. Häufig führte dabei der Weg nach Paris mit einem überwältigenden Aufkommen an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Durch die Ortskenntnisse unserer Freunde konnten viele Dinge gesehen und erlebt werden, die sonst verborgen geblieben wären.
Aber auch die Hövelhofer konnten mit ihrem Programm für Begeisterung sorgen. Die Verrièrer sowie selbst die Hövelhofer Bürgerinnen und Bürger waren überrascht, welche Möglichkeiten uns die nähere und weitere Umgebung bietet. Vor allem unser noch ländlicher Bezug, der immer wieder festzustellen ist, begeistert die französischen Freunde aus unserer Partnergemeinde.
Wir freuen uns mit unseren französischen Freunden auf noch viele gemeinsame Pfingsttreffen mit unvergesslichen Erlebnissen!


Das „Forum des associations“ findet jährlich Mitte September in Verrières statt. Es ist ein fester Veranstaltungstermin und Bestandteil des Vereinslebens in unserer Partnergemeinde. Alle Vereine, Einrichtungen, Gruppen und Clubs präsentieren einen Tag lang sich und ihr Angebot. Die Verrièrois, die Einwohner von Verrières, haben beim Forum die Möglichkeit sich über die Vereine und neue Aktivitäten zu informieren. Zahlreiche Vorführungen wie die der Jazz-Tanzgruppe, des Judo-Club oder des Hundesport-Vereins etc. bieten jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm für die Besucher und Interessierten, welches zu einem bunten und fröhlichen Fest der Vereine beiträgt.
Auch Hövelhof trägt seit fast drei Jahrzehnten zu diesem fröhlichen Fest bei. Jedes Jahr sendet das Partnerschaftskomitee Hövelhof eine Delegation nach Verrières, um beim Forum die deutsche Partnergemeinde zu präsentieren. Die Hövelhofer bieten seither deutsches Bier vom Fass, Bratwürstchen vom Grill und frisch gebackene Waffeln an. Jahr für Jahr ist der Hövelhofer Stand ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Es kommen nicht nur diejenigen, die vom Waffel- und Würstchenduft angezogen werden. Es treffen sich vielmehr Freunde und Bekannte, die zum Beispiel bei einem Glas Bier über alte Zeiten reden und ein paar gemeinsame Stunden der gelebten Partnerschaft erleben möchten.
Es freut uns sehr, dass das Interesse der Verrièrois von Jahr zu Jahr zunimmt und es bestätigt uns, dass auch wir ein fester Bestandteil beim „Forum des associations“ sind.

 



Seit Jahrzehnten und somit schon traditionell kommt zum Hövelmarkt eine Delegation aus unserer Partnergemeinde Verrières le Buisson, um sich mit einem französischen Stand zu präsentieren. Auf dem Bauernmarkt sind sie vertreten, wo sie für die Hövelhofer Bürgerinnen und Bürger und alle Besucher des Hövelmarktes französische Köstlichkeiten, wie Rotwein, Käse, Rillettes und Baguette anbieten. Drei Tage lang machen sie mit dem Hövelhofer Partnerschaftskomitee auf das erfolgreiche Bestehen der Partnerschaft und gelebter Freundschaft aufmerksam.
Freunde und Bekannte der Partnerschaft treffen sich am Stand und genießen es einander wieder zusehen und sich zu unterhalten. Aber auch neuen Interessierten an der Partnerschaft bietet der französische Stand eine Möglichkeit mehr über die Partnerschaft zu erfahren und sich gleich mit den Verrièrois auszutauschen.

Wie es zur Verbindung mit Verrières-le-Buisson kam

Als im Jahre 1966 Franzosen aus St. Homer die Geha Werke in Hövelhof besuchten, wo sie während des zweiten Weltkrieges arbeiten mussten und die ärgsten Wunden der Weltkriege geheilt waren, kam der Gedanke an eine freundschaftliche Beziehung zu unseren französischen Nachbarn auf.
Ein paar Namen seien genannt, die im Rahmen der kulturellen Arbeit in der Gemeinde diesen Gedanken nicht nur hatten, sondern auch weiter verfolgt haben: Friedrich Degner, Josef Förster, Heinz Sallads und Johannes Buschmeier. Auch der Fabrikant Josef Henrichsmeyer sei genannt, der damals Kontakte zu den französischen Nachbarn pflegte.
Die zunächst ins Auge gefassten Kontakte zu der genanten französischen Stadt St. Homer scheiterten aus verschiedenen Gründen. Dann erfuhr man durch die Internationale Bürgermeisterunion von einer Reihe von französischen Gemeinden, die ebenfalls an einer Partnerschaft interessiert waren. Beispielsweise eine französische Gemeinde im Loire-Tal, die man zunächst für geeignet hielt, lehnte ab, da inzwischen Kontakte zu einer anderen deutschen Stadt geknüpft worden waren. Dann schien noch Verrières-le-Buisson in der Nähe von Paris von Struktur, Größe und Entfernung geeignet. Heimlich begutachtete ein Mitglied des Volksbildungswerkes, anlässlich eines Paris Aufenthaltes, die auserwählte Gemeinde und berichtete hinterher über ein sehr schönes, kleines Vorortmilieu, nicht zu groß, hübsch gelegen mit einem großen Waldgelände und die französische Hauptstadt nur 15 km entfernt.
Ein Schriftwechsel folgte und am 10.09.1969 beschloss der Hövelhofer Gemeinderat einstimmig, dem Bestreben einer Partnerschaft näher zu treten. Das Volksbildungswerk wurde beauftragt ein Partnerschaftskomitee ins Leben zu rufen, welches die Verbindung mit Verrières voranbringen und begleiten sollte. Auch der Rat von Verrières beschloss im November des gleichen Jahres, ebenfalls einstimmig, die Partnerschaft anzustreben. Im Jahr 1970 kam schließlich eine Hövelhofer Delegation zum offiziellen „Antrittsbesuch“ nach Verrières. Im Oktober des gleichen Jahres kamen die Franzosen nach Hövelhof. Weitere Kontakte der Vereine führten dazu, diesen freundschaftlichen Beziehungen durch einen offiziellen Partnerschaftsakt rechtliche Grundlage zu verleihen.

Der Partnerschaftsabschluss 1971

Die feierlichen Partnerschaftsabschlüsse fanden Ostern 1971 in Verrières und zu Pfingsten in Hövelhof statt. An den Feierlichkeiten in Verrières nahmen etwa 250 Hövelhofer Bürger, vor allem Delegierte aller Vereine und Gruppierungen teil. Den Hövelhofern wurde ein freudiger, herzlicher Empfang und ein umfangreiches Festprogramm bereitet, in dessen Rahmen die Partnerschaftsurkunden ausgetauscht wurden. Die Europaschilder an den Ortseingängen wurden enthüllt, ein Platz in Verrières bekam den Namen „Hövelhof“ und als Symbol für das gute Gedeihen der Partnerschaft wurde ein Baum gepflanzt.
In Hövelhof wurden zu Pfingsten ebenfalls die Europaschilder am Ortseingang enthüllt. Außerdem gehörte ein Festakt an der Friedenseiche im Hövelhofer Forst zum Festprogramm. Es waren unvergessliche Stunden, die Franzosen und Deutsche vereinte.
An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass es von Anfang an Kontakte und Austausche auf privater Ebene gab. Alle Gemeindemitglieder waren jeher beteiligt. Dies ist mit Sicherheit einer der Gründe, warum wir nun auf ein über 40 jähriges erfolgreiches Bestehen dieser Partnerschaft zurück blicken können und wir von einer tiefen Freundschaft zwischen Bürgerinnen und Bürger von Verrières und Hövelhof sprechen dürfen.